Rino Malzoni und Anisio Campos entwickelten den neuen Puma gemeinsam in Rekordzeit. Der erste Puma GT wurde in italienischer Manier mit Stahlkarosserie gebaut, um mit den Edelstahlteilen die Negative für die Karosserie-Formen herstellen zu können. Weil mit jeder Form nur eine Karosserie pro Tag hergestellt werden konnte, war es wichtig, möglichst viele Formen zur Verfügung zu haben und entsprechend vorausschauend zu produzieren.