Puma-Treffen 2015

Löhnberg an der Lahn war Anfang Juni Gastgeber für das internationale Treffen der Freunde des Puma do Brasil. Die weltweit wohl erfolgreichste Lizenzfertigung mit Unterstützung von Volkswagen do Brasil wurde in den 70er Jahren über den Generalimporteur in der Schweiz in 10 europäischen Ländern vertrieben. Trotzdem blieb der VW Puma immer ein Exote auf dem europäischen Markt. Grund genug, das Treffen mit insgesamt 20 Puma Fahrzeugen als eines der größten und erfolgreichsten Treffen außerhalb Brasiliens zu feiern.

Der kleine Ort Löhnberg an der Lahn wurde an diesem Wochenende Schauplatz eines international besetzten Treffens brasilianischer Sportwagenklassiker. Teilnehmer aus Holland, Deutschland, Schweiz und Österreich trafen sich zu einem gemütlichen Stelldichein, Benzingesprächen und netten Ausfahrten zu Sehenswürdigkeiten der Region.

Am Freitag dem 5. Juni starteten die Teilnehmer des Treffens von Löhnberg aus in den Taunus. Erstes Ziel war Feldberg, danach setzte sich die Puma-Kolonne Richtung Hessenpark in Bewegung.

Am Nachmittag war Pressetermin am Lahntor in Weilburg. Die regionale Presse verfolgte mit großem Interesse das Geschehen. Die Vielfalt der präsentierten Fahrzeuge weckte auch das Interesse so mancher Oldtimerfreunde, die sich kurzfristig der Gruppe anschlossen. Es folgte eine Führung durch den Burggarten und die Stadt Weilburg, bevor sich die Sportcoupés und Cabrios aus Brasilien wieder in Richtung Löhnberg in Bewegung setzten.

Am Samstag ging es um 9:30 Uhr nach einer kurzen Fahrerbesprechung Richtung Limburg. Der Weg führte uns entlang der Lahn durch den Taunus. In Limburg erfolgte eine Führung durch die Stadt. Anschließend setzen sich die Pumas Richtung Niederlahnstein zu „Maximilians Brauwiesen“ in Bewegung.

Das Puma-Treffen an der Lahn ist mit 20 Pumas eines der größten internationalen Treffen dieser Art auf europäischem Boden.